*
Juni 24 2019

Montag

Wochenende ade.

Neue Erkenntnisse gewonnen.

Ich habe eine starke Kirschen-Allergie: Ich kann keine Kirschen am Baum hängen sehen, ohne dass ich davon essen muss. Und zwar in größeren Mengen. Wenn man nun im Garten einen Baum stehen hat mit geschätzten zwei Zentnern dran oder mehr, ist diese Allergie äusserst ausgeprägt. Das bleibt nicht unbemerkt. Nein, nicht am Baum. Der ist von Kirschen mehr rot als von Blättern grün. Aber am Kaliumwert. Der liegt heute wieder bei 5,36. Muss ich wohl bei anderen Dingen einsparen.

Im Übrigen lief Garten dieses Wochenende ziemlich ruhig. Bei der Hitze ist ja fast schon das Denken zu anstrengend. Egal, ob Schatten oder Sonne, Bewegen oder Stillsitzen, das Meiste vom Trinken wird über die Haut wieder ausgeschieden. Und trotzdem ist Sonne tanken gesund. Ein laues Lüftchen, frische Luft, Bewegung (vorsichtig und sparsam), frische Vitamine direkt von Baum, ein lauschiges Plätzchen (zum Sitzen, nicht zum Essen) im Schatten der Silbertanne, Vogelkonzerte non stop - Rentnern ist schön. Außer, dass dann abends immer die Mücken und anderes blutgieriges Gesindel ausgerechnet an mir ihr Abendbrot veranstalten wollen, trübt die Sache ein wenig ein. Aber nur ein wenig.

Heute wieder „Arbeitstag“. 7,5 Stunden mit An- und Abfahrt, wie im richtigen Leben. Leicht abgedunkelter Raum, Klimaanlage, momentan Stille, weil niemand quatscht (tut das gut!!!), bequemes Bett, das schmutzige Blut ist bei Daisy in besten Händen und wird dort wieder rein.

Übrigens: ist jemandem schon mal aufgefallen, dass es im Supermarkt immer nur „Reine Buttermilch“ gibt? Ich hab mal ne Verkäuferin gefragt, wo die „Schmutzige Buttermilch“ steht. Der Gesichtsausdruck war köstlich... Ich weiß, manchmal bin ich nicht alleine, da hab ich einen mitlaufen, bzw. ich trag ihn dann hinten im Nacken. Schalk heißt er... 

Ich kann nichts dafür.

Kommentar 0
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail